Weshalb Vorratsdatenspeicherung von Handydaten ziemlich interessant sein kann

Ihr regt Euch darüber auf, dass Google oder Facebook so viele Daten von Euch besitzen? Das mag stimmen, doch mich weniger beunruhigen, als dass unser Staat viel mehr über uns weiss. Denn anders als bei Facebook, Whatsapp und Google können wir nicht frei entscheiden, ob wir die Dienste nutzen wollen. Vorratsdatenspeicherung kann gefährlich werden, wenn die Daten in falsche Hände fallen. Einen Bericht dazu im folgenden Google+ Post.


Update, 27.04. 12:10 Uhr: Auch ein zweiter Beitrag auf Watson.ch zeigt heute eine ganz interessante Grafik.

Und die Antwort bleibt nicht lange aus:

Kommentare sind geschlossen.