Cupfinal in Bern: Leider nicht ohne Chaoten

Aus aktuellem Anlass poste ich hier die Medienmitteilung der CVP Ortspartei zu den Ausschreitungen vor dem Cupfinal.


Heute Sonntag fand in der Stadt Bern der Cupfinal statt. Der Gemeinderat hat im Vorfeld, mit der Bewilligung des Cupfinals und der Fanmärsche, den Clubs und Fangruppen eine grosse Chance gegeben. Diese wurde trotz gutem Einsatz der Fanbetreuer nicht genutzt.

Es waren wie immer nur wenige, die den Fokus der Medien auf sich gezogen haben. In der Stadt Bern kam es heute erneut zu Sachbeschädigungen, zu Scharmützel vor dem Stadion und sogar zu einer Plünderung eines Souvenir-Geschäfts. Dieser Umstand trübt die Tatsache, dass wohl 98 Prozent der Fussballfans ein friedliches Fussballfest wollten.

“Fangruppen und Clubs müssen sich einfach noch klarer gegenüber den Chaoten distanzieren” meint CVP-Präsident Daniel Wyss. Die Chance war da, genutzt wurde sie nicht. “Ich bin Fussballfan. Aber für mich hat ein solcher Fanmarsch nichts mit Fankultur zu tun! Anstelle solche zu fordern, sollten Clubs, Verband und Fangruppen mithelfen eine wirksame Lösung gegen solche Chaoten zu suchen.”

Verloren hat an diesem Ostermontag einmal mehr der Sport und die Mehrzahl der Fans. “Nach heute kann ich mir nicht vorstellen, dass zukünftig nochmals eine Bewilligung für einen solchen Fanmarsch erteilt wird.” so der Präsident der Stadtberner Partei.

Für Rückfragen
Daniel Wyss
Präsident CVP Stadt Bern
Mobil: 076 395 9991
Twitter: @cvpbe

Kommentare sind geschlossen.