Enttäuschendes Resultat: Nein zum Familienartikel

Es ist ein enttäuschendes Resultat: der Familienartikel wurde abgelehnt. Auch wenn vielleicht mein Tweet heute Nachmittag etwas zu pointiert ist, es ist eine Tatsache, dass die Gegner des Familienartikels mit negativer Propaganda triumphierten.

Der Familienartikel ist gescheitert. Scheinbar will die Schweiz keine echte Wahlfreiheit für Familien. Also Frauen, zurück an den Herd! – via Twitter

Ein Familienartikel in der Bundesverfassung hat keine Staatskinder zu folge. Die Kinder werden nicht im „Staatsgefängnis“ landen, wie dies Werbekampagnen (leider) erfolgreich vermittelt haben.

Die Bundesverfassung umfasst rund 200 Artikel – auch zur „Konjunkturpolitik“ und einen Artikel zu „Fischerei und Jagd“ finden wir ebenfalls. Diese Themen werden wohl auch in Zukunft höher gewichtet als die Förderung der Familie. Eine echte Wahlfreiheit wird es auch in den nächsten Jahren nicht geben. Das ist äusserst schade.

Kommentare sind geschlossen.