Berner Nachtleben: JCVP Bern erfreut über die Reaktion des Gemeinderats

Medienmitteilung // Bern, 07. Juni 2012

Die Junge CVP Kanton Bern ist erfreut über die Reaktion des Gemeinderats nach der erfolgreichen Tanz-Party vom vergangenen Wochenende. Der Gemeinderat nimmt endlich die Anliegen der Jugend ernst, will zusätzliche Freiräume schaffen und ein vereinfachtes Bewilligungsverfahren prüfen.

Daniel Wyss, Präsident der JCVP Stadt Bern: „Es freut mich als Vorstandsmitglied des Vereins «Pro Nachtleben Bern» natürlich besonders, dass der Gemeinderat viele unserer Forderungen übernommen hat oder diese zumindest thematisiert. Es ist höchste Zeit, dass die Politik zusammen mit der jungen Bevölkerung und den betroffenen Anwohnern nach Lösungen sucht. Es ist auch klar, dass Probleme wie die Abfallentsorgung heute noch nicht zur Zufriedenheit aller beteiligten Parteien gelöst sein können. Es ist aber schön zu sehen, dass die Berner Stadtregierung endlich aktiv wird. Schade ist nur, dass man so lange zugewartet hat.“ 

Zudem ist die JCVP sehr erfreut, dass seit März 2012 ein konstruktiver Dialog zwischen dem Verein «Pro Nachtleben Bern» und dem Gemeinderat stattfindet. Dieser ist zwingend notwendig um ein lebendiges Nachtleben in der Stadt Bern erhalten zu können. Die Junge CVP wird sich auch in Zukunft mit den beiden Vertretern, Yannick Scheidegger und Daniel Wyss, im Verein für ein attraktives Nachtleben einsetzen.

„Ich bin froh, dass der Tanz-Event am letzten Samstag ohne grössere Zwischenfälle verlief“, so Daniel Wyss weiter. Er warnt davor, dass eventuelle zukünftige Anlässe von linksautonomen Gruppen für Ihre Zwecke missbraucht werden könnten. „Die Diskussion um das Berner Nachtleben muss auch weiterhin auf einer sachlichen Ebene weitergeführt werden. Die Erfolge der letzten Wochen geben uns recht!“

Für weitere Informationen:
Daniel Wyss, Präsident JCVP Stadt Bern
Mobile: 076 395 9991

Kommentare sind geschlossen.