permalink

off

Neuer Parteipräsident: Michael Estermann folgt auf Marc Schwab

Die Junge CVP erhält im Kanton Bern einen neuen Präsidenten. Nachdem Marc Schwab vor kurzem zum Präsidenten der jungen Alpenregion gewählt wurde, tritt er als Präsident der JCVP Kanton Bern zurück. Michael Estermann wird der neue Chef der Partei. Mehr dazu gibt es in der neusten Medienmitteilung.


Medienmitteilung JCVP Kanton Bern, 11.02.12

Michael Estermann folgt auf Marc Schwab

Erneuerung im Vorstand der Jungen CVP Kanton Bern: Michael Estermann wird neuer Präsident der Kantonalpartei. Nach zehnjähriger Führung des Präsidiums tritt Marc Schwab zurück. Er bleibt der Partei im Parteisekretariat erhalten. Die Junge CVP Kanton Bern bedankt sich bei Marc Schwab für die geleistete Arbeit und wünscht Michael Estermann viel Erfolg.

Marc Schwab aus Busswil gibt nach zehnjähriger Führung das Präsidium ab. Erst vor zwei Wochen wurde er zum neuen Präsidenten der Jungen Alpenregion gewählt. Sein Nachfolger bei der Jungen CVP Kanton Bern ist der Erlacher Michael Estermann (Bild).
Michael Estermann dankt Marc Schwab herzlich für seine hervorragende Arbeit in den letzten 10 Jahren: “Ich freue mich auf diese neue Herausforderung und habe mir bereits klare Ziele für mein erstes Amtsjahr gesetzt.” Michael Estermann wird neu von einem Co-Vizepräsidium mit Daniel Wyss (bisher, Bern) und Ajnishahe Imeri (neu, Thun) unterstützt.

Klare Ziele für 2012

Die Junge CVP verfolgt im Jahr 2012 drei Hauptziele:

  • Die JCVP Kanton Bern ist nach den Wahlen 2012 im Berner Stadtrat vertreten.
  • Die JCVP Kanton Bern unterstützt aktiv und erfolgreich die Wiederwahl vom Berner Gemeinderat Reto Nause.
  • Die JCVP Kanton Bern unterstützt im Komitee aktiv die Transparenz-Initiative.

“Uns geht es dabei nicht um eine populistische Haltung”, so Michael Estermann. “Es geht uns hauptsächlich darum die Transparenz in der nationalen Politik zu fördern.”

Daniel Wyss will aktiv in die Wahlen eingreifen!

Die JCVP Kanton Bern strebt bei den kommunalen Wahlen in der Stadt Bern im November einen Stadtratssitz an. “Wir wollen aktiv zu einer Verjüngung im Stadtparlament beitragen” so Daniel Wyss, Präsident der JCVP Stadt Bern.

“Das Altersheim im Stadtrat hat zuwenig Verständnis für die Jugend im Kanton. Dies zeigt sich deutlich in der negativen Entwicklung des Nachtlebens.” so Michael Estermann. Aus diesem Grund wird sich die Junge CVP mit aller Kraft dafür einsetzen, dass die Jugend mit einer politischen Stimme vertreten wird.

Kommentare sind geschlossen.