Wo cha ig ungerschribe?

Das die neuen Familien-Initiativen der CVP eine gute Sache sind, daran habe ich nie gezweifelt. Trotzdem war ich heute überrascht, wie einfach sich doch diese Unterschriften sammeln lassen. „Wo cha ig ungerschribe?“ – Das war wohl jener Satz, den ich heute am meisten gehört habe.

Michael Daphinoff und Daniel Wyss beim Sammeln

Michael Daphinoff und Daniel Wyss beim Sammeln

Die CVP Familien-Initiativen funktionieren. Sie sprechen Probleme der Bevölkerung an, die allgegenwärtig sind. Und so durfte ich heute auch von CVP kritischen Personen Positives hören und lesen. Wie beispielsweise im Tweet von @Swissbite

Ich danke jedenfalls für das Vertrauen, ich danke für die vielen Unterschriften an diesem ersten, nationalen Sammeltag. Unterschrieben werden kann auch weiter – Bögen können bei mir oder auf der Website der CVP bezogen werden.

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Daniel Wyss