Kein Sonntags-Shopping in der Berner Altstadt

Es war eine knappe Angelegenheit. Die Motion wurde mit 33 zu 27 Stimmen (bei 6 Enthaltungen) abgelehnt. Der Berner Stadtrat lehnte somit einen Vorstoss für längere Ladenöffnungszeiten an Samstagen und Sonntagen in der unteren Berner Altstadt ab.

Die Mitglieder der Jungen CVP Kanton Bern verfolgten diese Motion mit grossem Interesse. Schliesslich forderte die JCVP Kanton Bern bereits im April 2010 liberalere Öffnungszeiten. Während die Motion der CVP Stadt Bern sich auf die untere Altstadt von Bern, und somit auf den Tourismus beschränkte, fordert die Junge CVP eine generelle Lockerung der heutigen Regeln im gesamten Kanton.

Die wichtigsten Eckpunkte der aktuellen Forderung lesen sie hier auf unserer Website.

Die Gesellschaft in der Schweiz hat sich gewandelt. In Familien, in welchen beide Elternteile arbeiten müssen, aber auch in den vielen Single-Haushalten bleibt oft wenig Zeit für die täglichen Einkäufe. Die Wirtschaft soll in Zukunft flexibler auf diese Veränderungen reagieren können.

Sicherlich ist es nicht notwendig, dass alle Geschäfte immer bis 22 Uhr geöffnet haben. Es gehört aber nicht zu den Kernaufgaben des Staates zu bestimmen, wann Inhaber ihre Verkaufsgeschäfte und Ladenlokalitäten offen haben dürfen und wann nicht. Vor allem die Nachfrage soll dies bestimmen. Eine behördliche Überregulierung ist hier fehl am Platz.

1 Kommentar

  1. Pingback: Daniel Wyss