Familienfreundlichen ÖV: Petition erfolgreich eingereicht!

Am 19. August 2009 habe ich hier in meinem Blog über den familienfreundlichen ÖV gebloggt. Heute hat die CVP des Kantons Bern beim Tarifverbund LIBERO die Petition mit über 2000 Unterschriften erfolgreich eingereicht.

Zur Stärkung des öffentlichen Verkehrs und zur Entlastung von Familien und Schulen fordert die CVP Kanton Bern in den Tarifverbundregionen Bern (Libero), Seeland (ZigZag) und dem Berner Oberland (BeoAbo) die Einführung von Familien-Abos.

Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre sollen von stark ermässigten Verbund-Abos profitieren, wenn sie mit einem Elternteil im gleichen Haushalt leben, der schon ein Verbund-Abo besitzt. Vorbild ist das Familien-GA der SBB.

Und: Ein erster Teilerfolg für die Petition ist bereits zu verzeichnen: Die Transportunternehmungen beabsichtigen ab dem 12. Dezember 2010, die Differenzierung zwischen Kindern unter sechs Jahren, die in Begleitung von Privatpersonen reisen, weitgehend aufzuheben.

Offen ist aber noch, welche Transportunternehmen der Änderung zustimmen werden. Zudem geht die Regelung für die CVP zu wenig weit: Die Tarifpflicht für begleitete Gruppen, welche mehr als vier Personen zählt (z.B. Kinderkrippen, Schulen) sind auch weiterhin nicht geregelt und unbegleitet reisende Kinder unter sechs Jahren benötigen auch in Zukunft ein halbes Billet.

Medienmitteilung CVP Kanton Bern

1 Kommentar

  1. Pingback: Daniel Wyss